Die Omnibusverkehr Franken GmbH


Unser Unternehmen stellt sich vor: Auf mehr als 25 erfolgreiche Jahre kann die Omnibusverkehr Franken GmbH seit ihrer Betriebsaufnahme zurückblicken.

Busfahrer und neuer Bus

Die Omnibusverkehr Franken GmbH ist verhältnismäßig junges Unternehmen mit sehr langer Tradition, entstanden aus dem Postreisedienst und dem Bahnbus. Das Bedienungsgebiet umfasst die drei fränkischen Regierungsbezirke, Teile der Oberpfalz, des benachbarten Baden-Württemberg und Linienverkehre ins südliche Thüringen.

In Zusammenarbeit mit ca. 240 privaten, mittelständischen und kommunalen Verkehrsunternehmen bedient der Omnibusverkehr Franken über 250 Linien im Öffentlichen Personennahverkehr mit einer Gesamtlänge von mehr als 15.000 km und leistet dabei jährlich rund 40 Mio. Buskilometer.
Das Angebot wird täglich von über 100.000 Fahrgästen in Anspruch genommen. Zentrale Themen der zurückliegenden 25 Jahre waren neben der Mitarbeit beim Auf- und Ausbau der Verkehrsverbünde sowie Verkehrs- und Tarifgemeinschaften auch die Investitionen in moderne und umweltfreundliche Betriebshöfe und Busse.

OVF-Busse

Mit seinen 159 besonders umweltfreundlichen Erdgasbussen setzt der Omnibusverkehr Franken bei mehr als der Hälfte seiner Busse Maßstäbe. Gerade bei der Reduzierung der Feinstaubbelastung, aber auch beim Ausstoß von Stickoxyden unterschreiten sie die heute bei Dieselbussen gängige Euro V Norm und erfüllen sogar den noch strengeren Abgasstandard nach EEV.

Der Omnibusverkehr Franken ist mit über 600 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitgeber im Bedienungsgebiet. Eine weit höhere Anzahl an Arbeitsplätzen sichert der Omnibusverkehr Franken bei seinen Partnerunternehmen, die täglich rund 900 Busse im Liniennetz einsetzen.

Um die Mobilität der Fahrgäste gerade in den ländlichen Räumen weiterhin zu sichern und
bezahlbar zu halten, ist es in Zukunft erforderlich, hochflexible Bedarfsangebote, Rufbussysteme oder Richtungsbandverkehre als Alternative zum heutigen Linienverkehr zu gestalten. Dabei hilft eines der größtenTelematiksysteme in Deutschland, kurz ITCS (Intermodal Transport Control System), das über 3000 Busse in ganz Bayern steuert, Anschlüsse sichert und Fahrgäste über aktuelle Fahrplansituationen besser informieren kann.

Neuer Bus

Besonders wichtig für die Zukunft der Omnibusverkehr Franken GmbH wird die regionale Verankerung des Unternehmens auf der einen und die Integration in die Mobilitätskette der Marke „Deutsche Bahn“ auf der anderen Seite sein. Mit dem Angebotsnamen „Frankenbus“ betont sie die regionale Verankerung, mit dem Markenlogo Deutsche Bahn und der Farbe „Verkehrsrot“ zeigt sie die Zugehörigkeit zur leistungsfähigen Mobilitätskette der DB.