Aktuelle Verkehrsmeldungen

Filter

Einschränkungen im Fernverkehr aufgrund von Sturmschäden (Auswirkungen Sturmtief Fabienne)

bis vsl. in die Mittagsstunden

Nach Durchzug von Sturmtief Fabienne sind folgende bislang gesperrte Strecken wieder in beiden Richtungen befahrbar:

• Mainz - Worms - Mannheim

• Saarbrücken - Forbach - SNCF

• Würzburg Hbf - Ansbach eingleisig befahrbar

Auf folgenden Strecken bestehen durch Aufräumarbeiten noch Einschränkungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn:

Nürnberg – Stuttgart eingeschränkt befahrbar:

Wegen Bäumen im Gleis ist ein Streckenabschnitt gesperrt. Die Aufräumarbeiten dauern vsl. den ganzen Tag an. Bitte beachten Sie die zugbezogenen Informationen der IC-Züge der Relation Nürnberg – Stuttgart – Karlsruhe.

Nürnberg – Regensburg in beiden Richtungen gesperrt:

Die IC-Züge der Relation Hamburg – Bremen – Dortmund – Frankfurt (M) – Würzburg - Nürnberg – Regensburg - Passau und die ICE-Züge der Relation Dortmund – Frankfurt (M) – Würzburg – Nürnberg – Passau – Wien werden zwischen Nürnberg und Regensburg umgeleitet.

Wir rechnen damit, dass diese Strecke ab vsl. 16:00 Uhr wieder befahrbar ist.

Aktuell arbeiten wir daran, das reguläre Fahrplanangebot so schnell wie möglich wieder anzubieten. Aufgrund der gesperrten Strecken in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen mussten viele Fernverkehrszüge gestern vorzeitig enden und konnten nicht zu ihrem regulären Zielbahnhof fahren. Daher kann es heute noch bei einzelnen Zügen zu abweichenden Fahrzeugen und einem verringerten Sitzplatzangebot kommen. Wir empfehlen daher eine Sitzplatzreservierung.

Konnten Sie Ihre bereits gebuchte Reise aufgrund Sturmtief Fabienne im Fernverkehr in den betroffenen Regionen Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen heute nicht antreten, können Sie Ihre Tickets gebührenfrei zurückgeben oder bis eine Woche nach Störungsende flexibel nutzen. Hier finden Sie das entsprechende Erstattungsformular für online gebuchte Fahrkarten. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei umgetauscht werden.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre aktuelle Reiseverbindung auf www.bahn.de/reiseauskunft, in der DB Navigator-App oder bei der telefonischen Reiseauskunft 0180/6996633 (20 ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Wir werden Sie laufend informieren.

Letzte Aktualisierung 24.09.2018 15:26 Uhr - DB Fernverkehr AG

RE 1, RE 2, RE 5, RE 6, RE 11 und S 1: Signalstörung zwischen Düsseldorf Hbf und Duisburg Hbf (Vandalismus)

  • RE 1: Aachen – Eschweiler – Düren – Horrem – Köln – Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Essen – Bochum – Dortmund – Hamm
  • RE 2: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Gelsenkirchen – Recklinghausen – Münster
  • RE 5: Wesel – Oberhausen – Duisburg – Düsseldorf Flughafen – Düsseldorf– Köln – Bonn – Koblenz
  • RE 6: Köln/Bonn-Flughafen – Neuss – Düsseldorf – Düsseldorf Flughafen – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm – Bielefeld – Herford – Minden
  • RE 11: Düsseldorf – Duisburg – Essen – Dortmund – Hamm - Paderborn - Kassel
  • S 1: Solingen – Düsseldorf – Duisburg – Mülheim (Ruhr) – Essen – Bochum – Dortmund
  • RB 37: Duisburg Hbf – Duisburg–Entenfang

Vandalismusschäden beeinträchtigen den Zugverkehr zwischen Düsseldorf Hbf und Duisburg Hbf.
Züge der Linien RE 1 und RE 5 fahren auf dem Regelweg. Die Züge erhalten eine zusätzliche Verspätung von 20 bis 30.
Züge der Linien RE 2 und RE 11 aus Richtung Münster(Westf)Hbf bzw. Hamm (Westf) Hbf enden/beginnen in Duisburg Hbf. Die Folge sind Teilausfälle zwischen Duisburg Hbf und Düsseldorf Hbf.
Die Züge der Linie RE 6 werden zwischen Duisburg Hbf und Neuss Hbf in beide Richtungen ohne Zwischenhalt umgeleitet. Die Züge halten nicht in Düsseldorf Flughafen und Düsseldorf Hbf. Betriebsbedingt können Wendungen in Duisburg Hbf stattfinden. Die Folge sind dann Teilausfälle zwischen Duisburg Hbf und Köln/Bonn Flughafen.
Züge der Linie S 1 fahren abwechselnd zwischen Duisburg-Großenbaum und Düsseldorf Hbf oder werden gewendet.
Die durchfahrenden Züge werden von Duisburg-Großenbaum bis Düsseldorf Hbf über Düsseldorf Flughafen umgeleitet. Bitte fahren Sie mit den Zügen in Gegenrichtung zurück und steigen Sie in Duisburg-Großenbaum, Düsseldorf Flughafen oder gegebenenfalls in Düsseldorf Hbf um.
Bei Wendungen fahren die Züge aus Richtung Solingen Hbf bis Düsseldorf-Unterrath. Aus Richtung Dortmund Hbf enden/beginnen die Züge in Duisburg-Großenbaum. Die Folge sind Teilausfälle zwischen Düsseldorf-Unterrath und Duisburg-Großenbaum.
Wir haben einen Ersatzverkehr mit Taxis der Taxizentrale Düsseldorf zwischen Duisburg-Großenbaum und Düsseldorf-Unterrath für Sie eingerichtet.
Züge der Linie RB 37 fallen bis auf weiteres aus. Wir haben einen Ersatzverkehr mit Taxis zwischen Duisburg Hbf und Duisburg Entenfang für Sie eingerichtet.
Bitte prüfen Sie Ihre Reiseverbindung kurz vor der Abfahrt des Zuges.
Genaue Informationen zur Dauer der Störung liegen leider noch nicht vor.

Informieren Sie sich kurz vor der Fahrt über Ihren Zug im DB-Navigator oder unter www.bahn.de. In der Reiseauskunft werden Ihnen alternative Verbindungen angezeigt. Der Streckenagent NRW informiert kostenlos per WhatsApp, DB Streckenagent App oder Twitter.

Letzte Aktualisierung 24.09.2018 14:21 Uhr - DB Regio NRW (TP West)

Infrastruktureinschränkungen zwischen Düsseldorf und Duisburg (Brandanschläge an Infrastruktureinrichtungen)

vsl. bis Betriebsschluss am 24.09.2018

Wegen Brandanschlägen an Infrastruktureinrichtungen kommt es im Fernverkehr zwischen Düsseldorf und Duisburg zu folgenden Einschränkungen:

Züge der Relation Berlin - Hannover - Dortmund - Köln - Stuttgart verkehren auf dem Regellaufweg. Zwischen Duisburg und Düsseldorf kommt es zu einer Reisezeitverlängerung von ca. 20 Minuten in beiden Richtungen.

Züge der Relation Amsterdam - Düsseldorf - Köln - Frankfurt (Main) verkehren auf dem Regellaufweg. Zwischen Duisburg und Düsseldorf kommt es zu einer Reisezeitverlängerung von ca. 20 Minuten in beiden Richtungen.

Züge der Relation Köln - Düsseldorf - Norddeich Mole verkehren auf dem Regellaufweg. Zwischen Düsseldorf und Duisburg kommt es zu einer Reisezeitverlängerung von ca. 20 Minuten in beiden Richtungen.

Züge der Relation Dortmund - Essen - Düsseldorf - Köln Messe/Deutz - Frankfurt (Main) - Nürnberg - München beginnen bzw. enden in Düsseldorf Hbf. Die planmäßigen Halte Dortmund Hbf, Bochum Hbf, Essen Hbf und Duisburg Hbf entfallen.

Züge der Relation Dortmund - Düsseldorf - Köln - Frankfurt (Main) Flughafen - Stuttgart - München werden zwischen Duisburg Hbf und Köln Hbf (beide Richtungen) umgeleitet. Dadurch muss der Halt Düsseldorf Hbf leider entfallen. Zudem kommt es zu einer Reisezeitverlängerung von 20 bis 30 Minuten.

Alle anderen Züge des Fernverkehrs werden zwischen Düsseldorf und Dortmund (beide Richtungen) umgeleitet. Dadurch müssen die Halte Duisburg Hbf, Mülheim (Ruhr) Hbf, Essen Hbf und Bochum Hbf leider entfallen. Zudem werden diese Züge zwischen 20 und 25 Minuten verspätet sein.

Nach aktuellen Informationen werden die Einschränkungen vsl. bis Betriebsschluss am 24.09.2018 andauern.

Tagesaktuelle Reiseverbindungen mit Echtzeitinformationen erhalten Sie u.a. in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/reiseauskunft.

Letzte Aktualisierung 24.09.2018 14:19 Uhr - DB Fernverkehr AG

Streik bei Ryanair angekündigt (Streikankündigung)

28. September 2018

Für Freitag, den 28. September 2018, wurden erneut Streikmaßnahmen bei Ryanair angekündigt. In Spanien, Italien, Belgien, Portugal und den Niederlanden soll an diesem Tag gestreikt werden.

Aufgrund des Beginns der Herbstferien in vielen deutschen Bundesländern Ende September empfehlen wir vorab einen Sitzplatz zu reservieren.

Letzte Aktualisierung 13.09.2018 13:02 Uhr - DB Fernverkehr AG

Beeinträchtigungen auf der Westfrankenbahn wegen Sturmtief Fabienne bis 24. September 2018 (Auswirkungen Sturmtief Fabienne)

Seit 23. September bis zum 24. September 2018 im Laufe des Tages

Nach Unwetterschäden in Folge von Sturmtief Fabienne ist nun auch die Strecke zwischen Schrozberg und Crailsheim wieder für den Zugverkehr freigegeben.

Der Deutsche Wetterdienst (www.dwd.de) warnte vor Gewittern mit Unwettergefahr in Deutschland. Vor allem in der Mitte und im Süden kam es zu schweren Sturmböen und Starkregen. Aufgrund des Sturmtiefs kam es auf den Strecken der Westfrankenbahn zu Unwetterschäden und der Bahnbetrieb wurde auf mehreren Strecken bis auf Weiteres eingestellt.

Im Laufe des Vormittags fanden Erkundungsfahrten statt, um sich einen Überblick über die Auswirkungen der Unwetterschäden zu verschaffen. Nach Begutachtung der Strecken wurden diese für den Zugverkehr wieder freigegeben. Auch die Strecke zwischen Schrozberg und Crailsheim konnte nun wieder für den Zugverkehr freigeben werden. Bitte rechnen Sie weiterhin im gesamten Streckennetz der Westfrankenbahn mit Zugausfällen und Verspätungen in Folge der vergangenen Unwetterschäden, bis sich die Betriebslage wieder stabilisiert hat und prüfen Sie ihre Reiseverbindung vor der Abfahrt des Zuges.

Bitte berücksichtigen Sie die Änderungen im Zugverkehr bei Ihrer Reiseplanung und rechnen Sie für die Dauer der Störung mehr Reisezeit ein.

Immer sofort informiert über Störungen, Ersatzverkehr und Alternativrouten. Denn Ihren mobilen Zugbegleiter haben Sie mit der neuen Streckenagent-APP immer dabei!

Letzte Aktualisierung 24.09.2018 14:12 Uhr - DB Regio Baden-Württemberg (TP Karlsruhe)

Beeinträchtigungen im Bahnverkehr aufgrund von Sturmtief Fabienne am 23. und 24. September 2018 (Auswirkungen Sturmtief Fabienne)

seit 23. September 2018 bis 24. September 2018 im Laufe des Tages

Nach Unwetterschäden in Folge von Sturmtief Fabienne sind einige Strecken in Baden-Württemberg noch von Verspätungen und Zugausfällen, sowie Streckensperrungen betroffen. Bitte beachten Sie, dass es auch auf hier nicht aufgeführten Strecken zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr aufgrund Unwetterschäden kommen kann.

Aktuell sind folgende Strecken in Baden-Württemberg von Einschränkungen betroffen:

  • Zwischen Schwäbisch Hall-Hessental und Waldenburg(Württ) ist die Strecke momentan nur eingleisig befahrbar.
  • Die Strecke von Eutingen im Gäu nach Freudenstadt Hbf ist momentan gesperrt. Es wurde ein Busnotverkehr eingerichtet.

Der Deutsche Wetterdienst (www.dwd.de) hatte vor Gewittern mit Unwettern in Deutschland gewarnt. Vor allem in der Mitte und im Süden kam es am Sonntag, den 23. September 2018 zu teils schweren Sturmböen und Starkregen. Aufgrund der Auswirkungen des Sturmtiefs kommt es weiterhin zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Mit Verspätungen, Umleitungen und Zugausfällen in Baden-Württemberg ist im Laufe des Tages auch weiterhin zu rechnen.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre aktuelle Reiseverbindung auf www.bahn.de/reiseauskunft, in der DB Navigator-App oder bei der telefonischen Reiseauskunft 0180/6996633 (20 ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Bitte berücksichtigen Sie die Änderungen im Zugverkehr bei Ihrer Reiseplanung und rechnen Sie für die Dauer der Störung mehr Reisezeit ein.

Immer sofort informiert über Störungen, Ersatzverkehr und Alternativrouten. Denn Ihren mobilen Zugbegleiter haben Sie mit der neuen Streckenagent-APP immer dabei!

Letzte Aktualisierung 24.09.2018 11:24 Uhr - DB Regio Baden-Württemberg (TP Karlsruhe)

Sturmtief FABIENNE zieht nach Süddeutschland. (Unwetter)

Sonntag, den 23.September - Montag, den 24. September 2018

Aktuell kommt es in der Mitte Deutschlands zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Regional gibt es Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Aktuelle Störungen in der Region Hessen:

RB75
Die Unwetterschäden des Sturms Fabienne stören den Bahnverkehr zwischen Wiesbaden Hbf und Aschaffenburg Hbf erheblich. Zwischen Darmstadt Hbf und Dieburg ist derzeit kein Zugbetrieb möglich. Die Züge der Linie RB75 aus Wiesbaden Hbf enden vorzeitig in Darmstadt Hbf und wenden dort. Die Züge aus Aschaffenburg Hbf enden vorzeitig in Dieburg und wenden dort. Wir haben einen Ersatzverkehr mit einem Bus der Firma Berisa zwischen Darmstadt Hbf und Dieburg für Sie eingerichtet.

Zwischen Dieburg und Babenhausen(Hess) ist die Strecke wieder ohne Einschränkungen befahrbar.


Bitte prüfen Sie Ihre Reiseverbindungen vor Abfahrt noch einmal. Genaue Informationen zur Dauer der Störungen liegen leider noch nicht vor. Wir informieren Sie, sobald es neue Informationen gibt

Bitte informieren Sie sich kurz vor Abfahrt Ihrer Fahrt über die aktuelle Betriebslage unter bahn.de/ris, mit mobilen Endgeräten unter mobile.bahn.de, in der Navigator- und Streckenagenten-App oder bei der telefonischen Reiseauskunft 0180/6996633 (20 ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).
Achten Sie bitte auch auf die Ansagen und Anzeigen an den Stationen und Zügen.
Wir werden Sie an dieser Stelle fortlaufend informieren.


Letzte Aktualisierung 24.09.2018 10:25 Uhr - DB Regio Mitte (TP Mitte)

Keine Onlineauskunft zur S-Bahn-Linie S 1 und S 4 (Information)

Sehr geehrte Reisende,

aufgrund einer technischen Störung können momentan die Züge der Linie S 1 sowie vereinzelte Züge der Linie S 4 nicht unter bahn.de angezeigt werden.

  • S 1 Leipzig-Stötteritz - Leipzig Hbf (tief) - Leipzig Miltitzer Allee
  • S 4 Wurzen - Leipzig Hbf (tief)

Den aktuellen Fahrplan zu dieser Linie finden Sie nachstehend als Download. Bitte beachten Sie die im Zeitraum 26. September (9 Uhr) bis 30. September 2018 (8 Uhr) bestehenden Bauarbeiten im Knoten Leipzig.

Wir bedauern die Einschränkungen für unsere Fahrgäste und bitten um Entschuldigung.

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei der Kundenhotline der S-Bahn Mitteldeutschland unter 0341 266 966 22 (zum Ortstarif).

Letzte Aktualisierung 21.09.2018 12:54 Uhr - DB Regio Südost

Schienenersatzverkehr auf der RB 82 zwischen Goslar und Bad Harzburg (Harz-Weser-Netz) (Zugausfälle)

1. September bis 17. Oktober 2018

  • RB 82 Göttingen - Northeim (Han) - Kreiensen - Goslar - Bad Harzburg

Auf der Linie RB 82 zwischen Bad Harzburg und Goslar wird vom 1. September bis 17. Oktober 2018 täglich ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Nachdem in den vergangenen Wochen personalbedingt Züge ausfallen mussten, hat sich die DB Regio AG dazu entschieden, das Fahrtangebot für die Fahrgäste durch einen geplanten Schienenersatzverkehr zu stabilisieren.
Daher werden die Züge vom 1. bis 25. September 2018 zwischen Bad Harzburg und Goslar ausfallen und durch Busse ersetzt. Einzige Ausnahme sind die erste Fahrt morgens von Bad Harzburg und die Fahrt um 6:56 Uhr von Seesen, die für den Schülerverkehr bis Oker durchgeführt wird.
Auf diese Weise sollen weitere kurzfristige Ausfälle vermieden und den Fahrgästen ein verlässlicher Fahrplan geboten werden. Gleichzeitig entlastet der Schienenersatzverkehr in diesem Zeitraum die Bahnstrecke, die aufgrund der vorbereitenden Arbeiten für die Weichenerneuerung im Bahnhof Oker nur eingleisig befahren werden kann.

Vom 26. September bis 17. Oktober werden die Züge zwischen Bad Harzburg und Goslar dann regulär durch Busse ersetzt, da die Strecke aufgrund von Gleisarbeiten in Oker im Bereich der Brandhalde gesperrt wird.

Beachten Sie bitte die abweichenden Abfahrten und Fahrtzeiten der Busse und informieren Sie sich unmittelbar vor Reiseantritt über Ihre aktuelle Reiseroute unter dem DB Navigator oder unter www.bahn.de/reiseauskunft.
Aktuelle Informationen über baubedingte Zugausfälle finden Sie unter https://bauinfos.deutschebahn.com/

Letzte Aktualisierung 19.09.2018 13:17 Uhr - DB Regio Nord (TP Nord)

Einschränkungen auf den Linien RE 83, RB 84, RB 85, RB 86 im Regionalverkehr in Schleswig-Holstein (Zugausfälle)

Ab 10. September 2018 bis auf Weiteres.

DB Regio in Schleswig-Holstein stehen derzeit nicht genügend Triebfahrzeugführer zur Verfügung. Leider kommt es deshalb vereinzelt zu Einschränkungen im Betrieb.

Betroffene Linien

  • RE83 Lübeck Lüneburg
  • RB84 Lübeck - Kiel
  • RB85 Lübeck - Neustadt - Fehmarn
  • RB86 Lübeck - Lübeck-Travemünde-Strand

Folgende Verbindungen fallen aus:

RE83 Lübeck Lüneburg

- RE 21837, Lübeck Hbf (22:09 Uhr) - Lüneburg (23:15), täglich
- RE 21802, Lüneburg (04:20 Uhr) - Lübeck Hbf (05:36 Uhr), Montags bis Freitags
- RE 21806, Lüneburg (06:30 Uhr) - Lübeck Hbf (07:52 Uhr), Samstags und Sonntags
- RE 21831, Lübeck Hbf (19:09 Uhr) - Lüneburg (20:15 Uhr), Freitags und Samstags
- RE 21834, Lüneburg (20:30 Uhr) - Lübeck Hbf (21:53 Uhr), Freitags und Samstags

RB84 Lübeck - Kiel

- RB 21676, Lübeck Hbf (18:28 Uhr) - Kiel Hbf (19:56 Uhr) nur So.
- RB 21687, Kiel Hbf (20:30 Uhr) - Lübeck Hbf (21:32 Uhr) nur So.

RB85 Lübeck - Neustadt - Fehmarn

Grundsätzlich fahren alle Züge von/nach Puttgarden über Neustadt (Holst) ohne Zugteilung/-Vereinigung.

- RB 21722, Lübeck Hbf (16:12 Uhr) - Neustadt (Holst) (16:51 Uhr), Samstags und Sonntags
- RB 21743, Neustadt (Holst) (17:14 Uhr) - Lübeck Hbf (17:54 Uhr), Samstags und Sonntags
- RB 21726/21776, Lübeck Hbf (18:12 Uhr) - Neustadt (Holst), Täglich
- RB 21733, Neustadt (Holst) (19:23 Uhr) - Lübeck Hbf(19:54 Uhr), Täglich
- RB 21732/21782, Lübeck Hbf(21:12 Uhr) - Neustadt (Holst) (21:52 Uhr) - Puttgarden (22:55 Uhr), Täglich
- RB 21736, Lübeck Hbf (23:12 Uhr) - Puttgarden (00:55 Uhr), Täglich
- RB 21707, Puttgarden (05:19) Lübeck Hbf (06:54 Uhr), Täglich ( Ausfall ab 11.September)
- RB 21709, Puttgarden (06:20 Uhr) - Lübeck Hbf (07:54 Uhr), Montags bis Freitags ( Ausfall vsl. nur bis Neustadt (Holst) (Ausfall ab 11.September)
- RB 21711, Puttgarden (07:20 Uhr) - Lübeck Hbf (08:54 Uhr), Samstags und Sonntags ( Ausfall vsl. nur bis Neustadt (Holst)

RB86 Lübeck - Lübeck-Travemünde-Strand

- RB 21536, Lübeck Hbf (23:03 Uhr) - Lübeck Travemünde Strand (23:25 Uhr) Samstags und Sonntags
- RB 21541, Lübeck Travemünde Strand (23:34 Uhr) - Lübeck Hbf (23:56 Uhr), samstags und Sonntags

Um den Fahrgästen dennoch einen stabilen und zuverlässigen Fahrplan anzubieten, hat sich DB Regio Schleswig-Holstein entschieden, einzelne Zugfahrten auf den Linien RE 83, RB 84, RB 85, RB 86 ab dem 10. September 2018 bis auf Weiteres planmäßig entfallen zu lassen. Für die Fahrgäste wird ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen angeboten. Bei der Auswahl der wegfallenden Leistungen wurde darauf geachtet, dass Zugverbindungen entfallen, die aufgrund von Tagesrandlagen deutlich weniger Fahrgäste betreffen.

Bitte informieren sie sich vor der Abfahrt über den DB Navigator über die genauen Fahrzeiten des Schienenersatzverkehrs.

DB Regio Schleswig-Holstein entschuldigt sich bei den Betroffenen für die Unannehmlichkeiten.

Letzte Aktualisierung 17.09.2018 17:06 Uhr - DB Regio Nord (TP Kiel)

Schienenersatzverkehr auf der RB 81 zwischen Northeim und Bodenfelde (Harz-Weser-Netz) (Zugausfälle)

1. September bis 8. Dezember 2018 (an Wochenenden und Feiertagen)

  • RB 81 Bodenfelde - Northeim (Han) - Herzberg - Nordhausen

An den Wochenenden und Feiertagen vom 1. September bis 8. Dezember 2018 richtet die DB Regio AG auf der Linie RB 81 zwischen Northeim und Bodenfelde einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein.
An den Wochenenden vom 19. November bis 3. Dezember finden Brückenbauarbeiten Dritter zwischen Hardegsen und Uslar statt, die eine Sperrung der Strecke erforderlich machen.
Darüber hinaus reagiert die DB Regio AG mit dem Einsatz von Schienenersatzverkehr auf die kurzfristigen personalbedingten Zugausfälle der vergangenen Wochen.
Um weitere Ausfälle zu vermeiden und den Fahrgästen schnellstmöglich einen verlässlichen und pünktlichen Fahrplan anzubieten, werden vor und nach den planmäßigen Bauarbeiten die Züge der DB Regio samstags sowie an Sonn- und Feiertagen durch Busse ersetzt.

Der Schienenersatzverkehr bringt eine Besonderheit mit sich: um Fahrzeit einzusparen und die Anschlüsse in Northeim und Bodenfelde zu erreichen, werden die Ersatzhaltestellen in Hardegsen und Volpriehausen verlegt. Die Haltestelle in Hardegsen befindet sich an der Bushaltestelle „Hardegsen Rathaus“ in der Göttinger Straße und in Volpriehausen hält der Schienenersatzverkehr an der Bollertstraße (B214), Haltestelle „Bollertstraße“.

Beachten Sie bitte die abweichenden Abfahrten und Fahrtzeiten der Busse und informieren Sie sich unmittelbar vor Reiseantritt über Ihre aktuelle Reiseroute unter dem DB Navigator oder unter www.bahn.de/reiseauskunft.
Aktuelle Informationen über baubedingte Zugausfälle finden Sie unter https://bauinfos.deutschebahn.com/

Letzte Aktualisierung 27.08.2018 07:35 Uhr - DB Regio Nord (TP Nord)

Meldungen der DB Regio Bayern (Störungen)

unbefristet

Meldungen über die aktuelle Betriebslage des Regionalverkehrs in Bayern finden Sie auf den folgenden Seiten:
Meldungen der DB Regio Bayern
Meldungen der S-Bahn München

Letzte Aktualisierung 18.04.2018 12:41 Uhr - DB Regio Bayern (TP Süd)

Für diese Filterkombination liegen keine Meldungen vor.

Filter zurücksetzen

Reiseauskunft

In der Reiseauskunft werden alle Verbindungen angezeigt, auch die, die ausfallen - mit Hinweis und möglichen alternativen Verbindungen.

Zur Reiseauskunft Zur Reiseauskunft